Die Stadt Stralsund

Die Stadt Stralsund liegt in Mecklenburg-Vorpommern am Strelasund, einer Meerenge der Ostsee, die vom Festland im Westen und der Insel Rügen im Osten gebildet wird.

Stralsund – Eine Stadt mit langer Tradition

Stralsund blickt auf eine lange Geschichte zurück: Schon im Jahr 1234 erhielt Stralsund das Stadtrecht, gehörte ab dem 14. Jahrhundert zu den wohlhabenden Hansestädten und war im Lauf der Zeit immer ein wichtiger Handelsplatz. Heute leben 58.000 Menschen in Stralsund.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Stralsund

Der Stadtkern von Stralsund glänzt mit zahlreichen alten Gebäuden, von denen viele seit 1989 aufwändig restauriert worden sind. Wegen der wertvollen historischen Gebäude wurde die Altstadt sogar auf die UNESCO-Welterbeliste gesetzt!

Stralsund

Stralsund

Am Alten Markt bilden das Rathaus und die Nikolaikirche zusammen mit schönen Bürgerhäusern ein besonders eindrucksvolles Gebäudeensemble.
Das Rathaus wurde um 1250 im Stil der norddeutschen Backsteingotik errichtet. Im 19. Jahrhundert wurde es umgestaltet und mit den Wappen der Hansestädte versehen.
Die gotische Nikolaikirche wurde um das Jahr 1300 erbaut. Es ist die älteste Kirche der Stadt, die schon von außen durch ihre beiden über 100 m hohen Türme beeindruckt. Innen sind wertvolle Altäre, ein Hochaltar mit geschnitzten Figuren und eine astronomische Uhr zu besichtigen. Dieser reiche Schmuck der alten Kirche legt Zeugnis von dem Reichtum der Hansestadt ab!

Wer sich für die Geschichte Nordostdeutschlands interessiert, sollte das Kulturhistorische Museum von Stralsund besuchen. Das Deutsche Meeresmuseum ist im ehemaligen Katharinenkloster eingerichtet worden – ein modernes Museum in einem historischen Gebäude, sehenswert von innen und von außen. Das Meeresmuseum informiert vor allem über das Leben in der Ostsee. Fische und andere Meerestiere sind in Aquarien zu sehen. Das „Ozeaneum“, eine Außenstelle des Meeresmuseums, befindet sich auf der Hafeninsel von Stralsund. Auch hier werden zahlreiche Meerestiere gezeigt, und zwar aus verschiedenen Klimazonen. Besonders Kinder werden von den Meeresschildkröten im „Ozeaneum“ begeistert sein!

Den Strelasund entdecken

Zum maritimen Flair der Hansestadt gehört auch der Hafen mit der Marina Stralsund. Mit den dort vorhandenen Segelyachten können mit einem Yachtcharter Stralsund die Inseln Rügen und Usedom sowie die umliegenden Boddengewässer ersegelt werden. Stralsund bietet sich als Ausgangsmarina für die Törns an, da die Stadt relativ geschützt im Strelasund liegt.

Mögliche Törnziele auf Rügen sind die Kreidefelsen sowie die Ostküste mit den Seebädern Binz, Sellin und Göhren. Aber auch das Gebiet im Süden und Westen Rügens lockt mit schöner Natur und ist geeignet für Segler mit Sinn für Ruhe und Erholung. Auf unter der Seite des Anbieters Yachtcharter Dagen finden Sie nähere Informationen zum Thema Yachtcharter Stralsund.

Die Ostseestadt ist mit vielen Verkehrsmitteln zu erreichen!

Touristen aus dem Süden und Westen erreichen Stralsund über die Bundesstraße B 105 aus Richtung Rostock oder auch mit dem Zug aus Richtung Berlin oder Hamburg-Rostock. Stralsund verfügt auch über einen Flughafen (Stralsund-Barth). Zahlreiche Gäste kommen natürlich zu Schiff im Rahmen von Ostseekreuzfahrten in die Stadt. Eine Fährverbindung besteht von Stralsund nach Altefähr auf der Insel Rügen.

Rügen ist aber von Stralsund aus auch mit Auto oder Zug zu erreichen: Über den Strelasund führt der Rügendamm (erbaut 1937) mit Straßen- und Eisenbahnverbindung. Im Jahr 2007 wurde zusätzlich noch die Rügenbrücke eröffnet, die dem Straßenverkehr zur Verfügung steht.