Helsinki

Die Hauptstadt von Finnland mit ca. 560.000 Einwohnern, also dem Großteil der Bevölkerung von etwa 5,2 Millionen, ist eines der beliebtesten Ziele für Städtereisen.

Helsinki – Ostseemetropole am finnischen Meerbusen

Helsinki

Helsinki bei Nacht

Helsinki liegt am Finnischen Meerbusen und verfügt über einen wichtigen Hafen. Die Stadt ist der geistige und wirtschaftliche Mittelpunkt des Landes.

Die nördliche Metropole Helsinki eignet sich perfekt für einen verlängerten Wochenendaufenthalt oder Kurzurlaub und bietet neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten und kulturellen Angeboten auch gute Einkaufsmöglichkeiten in freundlich-entspannter Atmosphäre. Im Sommer finden sich im Zentrum zahlreiche Straßencafés und Biergärten. Auf der berühmten Flaniermeile „Esplanade“ tummeln sich Bewohner und Touristen gleichermaßen und genießen die langen Abende in den Sommermonaten.

Lohnenswert ist auf jeden Fall eine Rundfahrt mit dem Schiff durch den Hafen und die Schären. Die Routen der einzelnen Anbieter sind unterschiedlich, die Abfahrten immer stündlich.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Helsinki

Helsinki ist eine von Meer und Inseln umgebene Stadt. Ihre wechselvolle Geschichte hat das Stadtbild geprägt:

Empirebauten, Gebäude im Stil der finnischen Nationalromantik mit wuchtigen Säulen und die moderne finnische Architektur sind genauso zu bewundern wie östliche Einflüsse. Ausgedehnte Parks und Anlagen sorgen für viel Grün. Östlich von Helsinki, direkt am Meer, liegen die historischen Städte Porvoo und Loviisa, die mit ihren schönen Cafés und Restaurants zum Schlendern und Verweilen einladen.

Helsinki Dom Dom von Helsinki

Wer mit der Bahn anreist, wird von dem schönen Bahnhofsgebäude mit seinem Turm beeindruckt sein. Der Dom überragt das gesamte Stadtbild und ist fast von überall zu sehen (besonders wenn man mit dem Schiff ankommt). Zum Dom hinauf führt vom Senatsplatz aus eine riesige Freitreppe. Hier sitzt bei schönem Wetter jeder und genießt die Sonne und das Leben. Das Parlament ist ein imposantes Gebäude aus dem Jahr 1920 mit Säulen und einer Fassade aus rotem Granit.

Der Marktplatz direkt am Hafen ist einer der zentralen Punkte in Helsinki. Hier liegen die Fähren der großen Reedereien, und hier legen die Rundfahrtschiffe und Pendelschiffe ab. Werktags vom frühen Morgen bis zum Nachmittag und im Sommer auch bis in den Abend kann man hier an den Marktständen Nützliches, Tand, Kurioses und Souvenirs kaufen. Von einem der zahlreichen Kaffeezelte aus kann man dem Treiben zusehen.

Direkt am Marktplatz befindet sich die alte Markthalle. Hier kann man herrlich bummeln und die Auslagen der vielen Stände betrachten. Die vielen leckeren Köstlichkeiten lohnen den Weg für einen Imbiss zwischendurch.

Der Esplanaden-Park mit dem Springbrunnen „Havis Amanda“ beginnt am Markplatz. Leider wird das schöne Stück im Sommer zum Sitzplatz für Fast-Food-Verzehrer und Eisschlecker. Im Park und rundherum gibt es viele Restaurants und Kneipen, teils mit großen Biergärten. Abends kommen viele Straßenmusikanten und fliegende Händler hierher.

Die dem Marktplatz vorgelagerte Festungsinsel Suomenlinna bietet ein schönes Stück Natur mit felsiger Küste, engen Buchten, einigen Museen und der Festungsanlage, die als Verteidigungsanlage gegen die Russen erbaut wurde. Zu erreichen ist die Festungsinsel mit den Pendelbooten vom Marktplatz aus.

Die Felsenkirche liegt ziemlich versteckt in der Lutherinkatu. Der Innenraum wurde aus dem Fels gesprengt, und auf den Außenrand aus groben Granitsteinen wurde eine runde flache Kupferkuppel gesetzt. Die Uspenski-Kathedrale auf der Halbinsel Katajanokka, die über Brücken mit dem Marktplatz verbunden ist, zieht mit ihren rötlichen Backsteinen und goldenen Zwiebeltürmen alle Blicke auf sich. Hinter der Kirche unten am Wasser liegen die riesigen Eisbrecher, die im Winter in der Ostsee die Zufahrt nach Helsinki frei halten.

Einen schönen Spaziergang in der Natur und trotzdem mitten in der Stadt bietet der See Töölonlahti links hinter dem Hauptbahnhof, nur wenige Schritte vom Zentrum entfernt. Am Ufer befindet sich nicht nur die berühmte Finlandia-Halle, sondern auch ein Ruderbootverleih. Die Finlandia-Halle ist das Konzert- und Kongreßzentrum der Stadt. Die architektonisch außergewöhnliche Halle wurde von dem berühmtesten Architekten und Designer Finnlands, Alvar Aalto, entworfen. Direkt hinter der Halle beginnt der schöne ruhige Park mit der idyllischen Tölöobucht.

Im Vergnügungspark Linnanmäki trifft sich vor allem die Jugend an hellen warmen Sommerabenden. Eine der schönsten Grünanlagen Helsinkis ist der Kaivopuisto-Park. Er wurde 1830 angelegt und ist ein beliebtes Ausflugsziel zum Picknicken mit Blick auf das offene Meer. Vom Aussichtspunkt oben auf dem Hügel hat man einen herrlichen Blick auf den Yachthafen. Am Ufer des Parks ist eine der zahlreichen Teppichwaschstellen, die zur wahren Sehenswürdigkeit geworden ist. Einfach mal ein Eis an den zahlreichen Eisbuden („Jääteloä“) holen, auf die Felsen in die Sonne setzen und den Teppichwäschern zuschauen.

Das Freilichtmuseum „Seurasaari“ auf der gleichnamigen Insel umfasst viele gut erhaltene historische Bauten, vor allem Bauernhäuser und Handwerksbetriebe. Seurasaari ist bei den Einheimischen auch zum Baden oder Picknicken sehr beliebt. Schön ist ein Spaziergang über die weitläufige Insel, bei dem man die zutraulichen Eichhörnchen aus der Hand füttern kann. Die Erdnüsse für die putzigen Tiere gibt es in dem Restaurant in der Mitte der Insel zu kaufen. Zu erreichen ist Seurasaari am einfachsten mit dem Bus Nr. 24. Die Haltestelle befindet sich am Sokos-Kaufhaus und man fährt dann bis zur Endstation durch.

Helsinki Verkehr

Helsinki wird mit dem Hochgeschwindigkeitszug S220 bedient. Nachtreisezüge und Autoreisezüge verbinden die großen Ballungsräume des Südens mit den nördlichen Regionen des Landes.

Die nationale Fluggesellschaft ist Finnair. Weitere Fluggesellschaften sind Air Finland, Blue1, Finncom Airlines und Golden Air. Mit zunehmenden Angeboten von Chartergesellschaften und Billigfliegern werden inzwischen neben Helsinki auch andere Städte Finnlands bedient. Preiswerte Flüge kann man bei Billigfliegern erwerben, die vermehrt Helsinki anfliegen.

Für den öffentlichen Nahverkehr gibt es eine U-Bahn und Straßenbahnen. Falls man mit dem Auto unterwegs ist, sollte man immer darauf achten, dass man durch eine KFZ-Versicherung abgesichert ist.