Universitätsstadt Greifswald

Die kreisfreie Universitäts- und Hansestadt Greifswald liegt in Vorpommern am Fluss Ryck im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Greifswald – Universitätsstadt mit gut erhaltener Altstadt

Die Gründung der Stadt geht vermutlich auf das Kloster Eldena zurück. 1278 wurde Greifswald Mitglied der Hanse. 1648 ging Greifswald an Schweden, 1815 an Preußen. 1913 bildete Greifswald einen eigenen Stadtkreis. 1932 wurde der Regierungsbezirk Stralsund aufgelöst, Greifswald kam zum Regierungsbezirk Stettin. 1945 ergab sich Greifswald kampflos der Roten Armee.

Diesem Umstand ist es zu verdanken, dass die Altstadt weitgehend unzerstört blieb. Nach Gründung der DDR war Greifswald Kreisstadt im Bezirk Rostock. Nach der Wiedervereinigung Deutschlands 1990 fiel Greifswald in das neu errichtete Bundesland Mecklenburg-Vorpommern.

Greifswald Sehenswürdigkeiten & Attraktionen in Greifswald

Die lebendige Hanse- und Universitätsstadt Greifswald wurde durch Wissenschaft, Kultur und Handel geprägt.

Das spiegelt sich auch in der weltoffenen Atmosphäre der Stadt wieder. In Greifswald findet man ein vielfältiges Angebot an kulturellen und sportlichen Höhepunkten. Die Besucher können auf den Spuren Caspar David Friedrichs wandern und die Originalschauplätze seiner weltberühmten Gemälde erleben.

Die nach der Wiedervereinigung restaurierte Altstadt, insbesondere drei große Backsteinkirchen, das barocke Hauptgebäude der Universität, das Pommersche Landesmuseum, das Rathaus, mehrere spätgotische Giebelhäuser und die außerhalb gelegene Klosterruine Eldena zählen zu den wichtigsten Attraktionen.

Die Stadt besticht aber nicht nur durch diese historischen Sehenswürdigkeiten, sondern auch durch ihr junges Gesicht. Schlendert man über den Boulevard und den Marktplatz, erlebt man die lebendige, internationale Atmosphäre mit ihren Studenten und freundlichen weltoffenen Bürgern.

In einer der zahlreichen Bars, Straßencafés und Restaurants, die in historischen Kellern oder auf Höfen der Altstadt untergebracht sind, kann man die Atmosphäre genießen.

Greifswald Verkehr

Greifswald verfügt über hervorragende Straßen- und Autobahnanbindungen nach Rostock, Hamburg und Berlin.

Von Stahlbrode bei Greifswald verkehrt eine Autofähre auf die Insel Rügen. Die Strecke verläuft auf dem zweispurigen Rügendamm von Stralsund über den Strelasund.

Um die Stadt Stralsund zu entlasten, wurden in den letzten Jahren Umgehungsstraßen aus südlicher und westlicher Richtung gebaut. Die Bundesstraße 96 zwischen Stralsund und Greifswald ist über einen Zubringer mit der Autobahn A20 verbunden.