Gastronomie der Ostsee

Unternehmen Sie doch einmal eine kulinarische Ostseereise!

Ostsee

Die Regionalküchen der zahlreichen Anrainerstaaten des Mare Balticums sind so unterschiedlich wie die Länder, an dessen Strände die Wellen der Ostsee schlagen. Heute reisen wir kulinarisch von Flensburg in Schleswig-Holstein bis nach Misdroy auf der polnischen Insel Wollin.

Eine kulinarische Reise von Flensburg nach Misdroy

Flensburg

In Flensburg lockt vor allem das bekannte Flensburger Pils. Verwöhnen Sie sich in einem der zahlreichen Lokale in Hafennähe mit dem feinherben Gerstensaft aus der traditionellen Bügelflasche. Dazu passen frische Matjesfilets mit grünen Bohnen und Bratkartoffeln. Besonders gut schmecken sie in Piet Henningsens Fischrestaurant direkt am Hafen. Das urig im Seemannsstil eingerichtete Fischlokal gibt es schon seit 1886.

Rügen und Hiddensee

Auf Deutschlands größter Ostseeinsel Rügen und der kleinen Schwesterinsel Hiddensee geht nichts ohne Sanddorn. Die leuchtend orangeroten Beeren des dornigen Strauchs sind reicher an Vitamin C als Zitrusfrüchte und werden zu Likör, Marmelade und Desserts verarbeitet. Legende unter Hiddensee-Fans ist der köstliche Sanddorngeist in dem wohl urigsten Lokal auf der Insel: im Gasthaus „Zum Enddorn“ im winzigen Inseldorf Grieben nahe des berühmten Leuchtturms. Auch einheimische Fischgerichte wie gebratener Hecht werden fangfrisch serviert.

Bornholm

Nur ein Katzensprung ist es über die Ostsee von Rügen aus nach Schweden und Dänemark. Perle der dänischen Ostsee ist das idyllische Bornholm. Fangfrische Heringe mit Graubrot, Eigelb, Schnittlauch und Radieschen sind die typischste Spezialität der bodenständigen Insel und in ganz Dänemark als „Bornholmer“ bekannt. Als Geheimtipp gilt das kleine Restaurant Le Port im verschwiegenen Küstenort Vang im Inselwesten. Gourmets sagen, dass sich die weiteste Reise in dieses kleine Genießerlokal mit unverfälschter Bornholmer Küche lohnt.

Südschweden

Von Bornholm aus geht es weiter nach Schonen in Südschweden. Machen Sie doch einen Zwischenstopp im romantisch verwinkelten Ystad, wo die berühmten Wallander-Krimis von Henning Mankell spielen! Spezialität der Region sind die pastellfarbenen Baumkuchen Spettkarka. In Fridolfs Konditorei in der Lingsgatan schmecken sie am besten. Hier pflegte Kommissar Wallander seine Kaffeepausen zu machen – daher gibt es bei Fridolf „Wallander-Brötchen“ mit Hering.

Misdroy (Miedzyzdroje)

Zum Abschluss unserer kleinen kulinarischen Reise ankern wir im polnischen Miedzyzdroje, einem zauberhaften Badort am Stettiner Haff. Die geräucherten Flundern im Restaurant Chopin im Hotel Amber Baltic direkt an der Strandpromenade gelten als die besten der Region.